Thomas Karsten

10.05.2011 in13:50 in Nude art,erotica, People, Portraits -->


Share

1958 in Eisenach geboren, aufgewachsen in Leipzig,

lebt und arbeitet seit 1982 in der Nähe von München.

 

Nach der Arbeit in anderen künstlerischen Sparten fühlt er sich im Alter von 21 Jahren zur Fotografie berufen. Seit 1983 arbeitet er für Zeitschriften und Magazine wie Stern, Art, Eltern, Nerve (New York), Capital. Seine erste Einzelveröffentlichung erhält 1988 den Kodak-Fotobuchpreis. International bekannt geworden ist Thomas Karsten vor allem durch seine weiteren 14 Fotobände, die das Resultat jahrelanger Arbeit an verschiedenen Sujets der Aktfotografie sind. Hiermit ist er zum meistveröffentlichten Aktfotografen Deutschlands avanciert. Gelegentlich unternimmt er kleine Reisen um seinen Horizont zu erweitern, Freunde zu treffen und immer wieder neue Frauen vom Reiz der Fotografie zu überzeugen.

Seit 2008 ist der Fototograf, viele Monate im Jahr, in Afrika, hauptsächlich in Uganda, für Fotoprojekte unterwegs.

Seine Aktfotografien finden sich in vielen wichtigen internationalen Publikationen, wie

Die Farbe Rot (Köln), Deep Inside (Lausanne), Masterpieces of Erotic Photography (London), Nerve (San Francisco), BilderLust (Heidelberg), Im Rausch der Dinge (Göttingen). Ausstellungen seiner Bilder, u.a. zusammen mit Arbeiten von Helmut Newton und Allan Jones, waren weltweit zu besichtigen; darunter im Kamera- und Fotomuseum (Leipzig), in der Galerie Les Larmes d’Eros (Paris), im Erotic Art Museum (Hamburg) und in der Galleria d’Arte Moderna (Bologna). In seinem Buch “Yvette” befinden sich, auf einer beigelegten DVD, erstmalig animierte Kurzfilme, die in Zusammenarbeit mit Künstlern verschiedener Sparten entstanden sind, und in denen Thomas Karstens Bilder ‚laufen lernen’.

Die DVD „Yvette“ enthält weitere Filme aus diversen Photosessions mit dieser Schauspielerin.